Datenschutzerklärung

Wir als Betreiber der Website unter www.offthebeatentrack.de (auch „Website“) sind Verantwortliche im Sinne des geltenden Datenschutzrechts, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), für die personenbezogenen Daten des Nutzers („Sie“) dieser Website.

Im Folgenden unterrichten wir Sie übersichtlich im Rahmen unserer Informationspflichten (Art. 13 ff. DSGVO) darüber, welche Daten bei Ihrem Besuch unserer Website verarbeitet werden und auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht. Sie erhalten außerdem Informationen darüber welche Rechte Sie gegenüber uns und gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde haben.


1. Informationen zum Verantwortlichen

Off The Beaten Track GmbH
Hohenzollernstraße 14
80801 München
Tel.: +49 (0) 8934086148
E-Mail: info@offthebeatentrack.de


2. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Informatorische Nutzung unserer Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen, um sie lediglich zu besuchen, werden so genannte Logfiles verarbeitet, indem sie von unserem System automatisiert erfasst werden.

Folgende Logfiles werden automatisiert verarbeitet:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Typ des verwendeten Internet-Browsers
  • Sprache des verwendeten Internet-Browsers
  • Version des verwendeten Internet-Browsers
  • Betriebssystem und dessen Version
  • Oberfläche des Betriebssystems
  • Aufgerufene Seiten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Zugriffstatus/http-Statuscode
  • Übertragene Datenmenge
  • Erfolg bzw. Fehler des Ladevorgangs

Die Logfiles enthalten Ihre IP-Adresse, aber sie wird vor der Speicherung gekürzt. Daher ist eine Zuordnung zu Ihnen nicht möglich und Ihre Daten werden auch nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten gespeichert. Für die Bereitstellung unserer Website ist die Verarbeitung der oben genannten Daten erforderlich. Rechtsgrundlage für eine die Verarbeitung der Daten zu Anonymisierungszwecken ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO.


3. Nutzung von Angeboten

a) Kontaktaufnahme per E-Mail und Telefon

Sie haben die Möglichkeit, uns per E-Mail und Telefon zu kontaktieren. Ihre auf diesem Wege übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden ausschließlich verarbeitet, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Wenn Ihre Kontaktaufnahme darauf abzielt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags erforderlich sind. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur um vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO).

Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, erhalten wir ggf. den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 (1) lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir während Ihrer Kontaktaufnahme zusätzlich erheben, werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens wenn das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Sie können uns jederzeit mitteilen (siehe oben Ziffer 1), dass wir die im Rahmen der Konversation mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle personenbezogenen Daten der Konversation gelöscht und eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.


b) Onlineanmeldung/Bewerbung zu Veranstaltungen

Sie haben die Möglichkeit, sich Online für die Veranstaltung anzumelden bzw. sich um einen Teilnahme-Platz zu bewerben. Um die Registrierung und Anmeldung vornehmen zu können, erheben wir von Ihnen die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Vorname, Nachname und Adresse, zur Anmeldung/Bewerbung, Auswahl- und Rechnung
  • E-Mail-Adresse, um Ihnen die Bestätigungsmail und Anmeldebestätigung zu schicken und Ihnen Ihre Anmeldedaten nach der Anmeldung zur Verfügung zu stellen (für Daten-Korrekturen); ggf. um Ihnen vor und während der Veranstaltung wichtige Informationen zu übermitteln
  • Telefonnummer, um ggf. vor und während der Veranstaltung mit Ihnen in Kontakt treten
  • Geburtsdatum, um Ihr Alter zu verifizieren
  • Kleidungsgröße, um Ihnen ein passendes T-Shirt auszuhändigen
  • ·Name des Teams, um Sie zu identifizieren und einem Team zuzuordnen
  • Startnummer, um Sie und Ihr Team zu identifizieren
  • Angabe, ob Sie zuvor schon an einer Rallye teilgenommen haben (freiwillig)
  • Anschaffungskosten Kfz
  • Baujahr des Kfz
  • Angaben zum Fahrzeug: Marke, Modell, Erstzulassung
  • Kfz-Kennzeichen
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Zahlungsinformationen, um die Zahlung abzuwickeln (für SEPA) (freiwillig)
  • Informationen zum Ausweis: Ausweistyp (Personalausweis, Reisepass, Identitätskarte); Nationalität; Ausweisnummer; Ausgestellt am (Tag, Monat, Jahr); Ausgestellt von (Behörde); Gültig bis (Tag, Monat, Jahr)

Es kann sein, dass wir – je nach Veranstaltung – zusätzlich weitere Daten abfragen oder bei Durchführung der Veranstaltung erheben. Hierzu können folgende Daten gehören:

  • Trackingdaten des Kfz (Orte und Geschwindigkeiten)
  • Angaben zum Fahrzeug: Abmessungen (Länge/Breite/Höhe)

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten in unseren informationsverarbeitenden Systemen, um die Anmeldung und den Zahlungsprozess abwickeln zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen beziehungsweise zur Vertragsabwicklung notwendig ist. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um unseren vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden. Zusätzlich speichern wir im Rahmen Ihrer Anmeldung den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 (1) lit. f DSGVO, um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Erreichung des Zwecks notwendig ist.

Hinweis zu Quelle der Daten: Ihre Daten wurden ggf. durch ein Teammitglied auf unsere Website bei der Anmeldung eingegeben.


c) Bild-, Ton- und Filmaufnahmen bei Veranstaltungen

Während der Veranstaltung fertigen wir zur Dokumentation unserer Veranstaltung Bild-, Ton- und Filmaufnahmen an und verwenden diese entsprechend der Teilnahme-Konditionen zu Zwecken der Werbung auf unserer Website, sozialen Netzwerken und zur Presse-/Öffentlichkeitsarbeit. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen beziehungsweise zur Vertragsabwicklung erforderlich sind. Wir löschen die Daten, soweit rechtlich zulässig, wenn Sie dies wünschen. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um unseren vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden.


d) Datenübermittlungen zur Durchführung der Veranstaltung

Für die Durchführung der Veranstaltung oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung kann es sein, dass wir personenbezogene Daten an folgende Kategorien von Empfängern übermitteln:

  • Deutsche und ausländische Behörden
  • Fahrgesellschaften
  • Reisebüros im In- und Ausland
  • Unterkünfte

Rechtsgrundlagen für die Datenübermittlungen sind Art. 6 (1) lit. b DSGVO (falls die Übermittlung Teil der Vertragserfüllung ist), Art. 6 (1) lit. c DSGVO (falls wir zur Übermittlung rechtlich verpflichtet sind) und Art. 6 (1) lit. f DSGVO (falls die Übermittlung unserem berechtigten Interesse entspricht und Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen).


e) Datenweitergabe innerhalb der Teilnehmer

Alle Teilnehmer erhalten eine Liste mit Vornamen, Nachnamen, Teamnamen, Telefonnummern, Startnummern und ggf. E-Mail-Adressen der anderen Teilnehmer. Dadurch ist es allen Teilnehmern möglich, während der Veranstaltung in Kontakt zu bleiben und zu kommunizieren (u.a. zur Vermeidung von Isolation in Funklöschern etc.). Nach einer Interessenabwägung sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass die Interessen der Teilnehmer nicht gegenüber unseren Interessen an gelungener Kommunikation und Kontaktaufnahme überwiegen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO.


f) Nutzung unseres sozialen Netzwerks „Teambase“

Die durch uns ausgewählten Teilnehmer erhalten einen Zugang zu unserem privaten sozialen Netzwerk, auch „Teambase“ genannt. Dort können Sie als Teilnehmer Ihr eigenes Team sehen, sowie Mitfahrer und das Kfz für die Veranstaltung. Optional kann ergänzt werden, ob in vorherigen Jahren schonmal an einer Veranstaltung teilgenommen wurde. Es gibt ferner die Möglichkeit, sich selbst vorzustellen und eigene Links zu setzen (Website, Blog, Facebook, Instagram, YouTube). Auch selbst aufgenommene Bilder und Filme können hier hochgeladen werden. Im Rahmen eines „Threads“ können alle Teilnehmenden Neuigkeiten über die Veranstaltung regelmäßig abrufen und sich informieren. Folgende personenbezogenen Daten werden dabei insbesondere auf der Teambase-Community angezeigt:

  • Vor- und Nachname
  • Name des Teams
  • Startnummer
  • Telefonnummer
  • ggf., ob der Teilnehmer bereits an früheren Rallyes-Veranstaltung teilgenommen hat
  • Geschlecht
  • Geburtstag
  • Spitzname (freiwillig)
  • Kfz-Typ (freiwillig)
  • Kfz-Kennzeichen (freiwillig)
  • KM-Stand (freiwillig)
  • Link von den jeweiligen Profilen (Facebook, Instagram, eigene Website, Blog, YouTube) (freiwillig)
  • Bilder & Filme im Zusammenhang mit der Veranstaltung
  • sowie alle von Ihnen freiwilligen geteilten Informationen in der Community (User-Generated Content)

Unsere Veranstaltung besteht nicht nur aus einer Rallye, sondern in einem Erlebnis. Sie sollen die Möglichkeit haben, sich auszutauschen, Inhalte zu teilen und sich zu informieren. Daher sind wir nach einer Interessenabwägung zu dem Ergebnis gekommen, dass Ihre Interessen nicht gegenüber unseren Interessen überwiegen, Ihre Daten im Rahmen unserer Teambase-Community zu verarbeiten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Die Daten werden so lange gespeichert bis Sie uns mitteilen, dass Sie die Löschung der Daten (soweit gesetzlich zulässig) wünschen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten, soweit gesetzlich zulässig, gelöscht. Inhalte, die Sie der Community geteilt haben und die nicht auf Ihre Person zurückzuführen sind, werden nicht gelöscht. Hierzu gehören z.B. Bilder, welche von Ihnen hochgeladen wurde, sofern Sie darauf nicht zu erkennen sind oder die durch Anonymisierung (z.B. Schwärzung von Kennzeichen) unkenntlich gemacht wurden. Darüber hinaus prüfen wir regelmäßig (spätestens alle 5 Jahre) die Teambase-Inhalte auf Aktualität und Speicherbegrenzung.


g) Zahlungsmethoden bei Veranstaltungen

Lastschrift: Wenn Sie per Lastschriftverfahren bezahlen, erhält unsere Hausbank zur Zahlungsabwicklung Ihre Bankverbindungsdaten, beispielsweise Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Kontoverbindung.

h) Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unserer Website an, dass Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter anmelden. Wir benötigen hierfür neben Ihrer Einwilligungserklärung Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Angaben, z.B. die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, sind freiwillig und dienen dazu, Sie persönlich anzusprechen. Die Rechtsgrundlage für den Newsletter-Versand sowie freiwillige weitere Angaben ist Art. 6 (1) lit. a DSGVO. Mit dem Absenden der Newsletter-Anmeldung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zu.

Wir werden Ihnen erst dann den Newsletter zusenden, wenn Sie uns zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klicken des dafür vorgesehenen Links bestätigen. Damit möchten wir sicherstellen, dass nur Sie selbst sich zum Newsletter anmelden können. Ihre diesbezügliche Bestätigung muss zeitnah nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail erfolgen, da andernfalls Ihre Newsletter-Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht wird.

Zusätzlich speichern wir im Rahmen Ihrer Newsletter-Anmeldung den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 (1) lit. f DSGVO, um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken.

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Erreichung des Zwecks notwendig ist. Ihre E-Mail-Adresse wird daher über den Zeitraum Ihres aktiven Newsletter-Abonnements gespeichert, wenn Ihre Einwilligung hierfür vorliegt. Die Daten, die wir während Ihrer Anmeldung zusätzlich automatisch erheben (IP-Adresse, Datum und Uhrzeit), werden spätestens gelöscht, wenn Sie Ihre Newsletter-Abonnement beenden.

Wir nehmen für den Newsletter-Versand den Dienst von CleverReach der CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, in Anspruch. Die Daten werden auf den Server von CleverReach in Deutschland bzw. in Irland gespeichert. Wir sind nach einiger Überlegung zum Schluss gekommen, dass es unseren Interessen entspricht, diesen Dienstleister für unsere Zwecke einzusetzen (weil CleverReach einfach super ist, und wir überzeugt sind, dass Ihre Daten auch bei CleverReach sicher sind), und sind auch im Rahmen einer Interessenabwägung mit Ihren Interessen zu dem Schluss gekommen, dass Ihre Interessen und Grundrechte dem Einsatz von CleverReach nicht entgegenstehen und im Vergleich zu unseren Interessen nicht überwiegen. Die Weitergabe der Daten an CleverReach stützen wir daher auf die Rechtsgrundlage Art. 6 (1) lit. f DSGVO (Widerspruch durch Abmeldung vom Newsletter jederzeit möglich, mehr dazu unten).

Bei CleverReach ist es möglich, nachzuvollziehen, ob der Newsletter geöffnet wurde und ob auf die Links im Newsletter geklickt wurden. Wenn Sie dem widersprechen möchten, können Sie sich vom Newsletter abmelden (mehr dazu unten). Für uns ist die Funktion hilfreich, um nachzuvollziehen, ob unser Newsletter geöffnet wird und welche Themen besonders interessant sind. Dies entspricht unseren geschäftlichen und wirtschaftlichen Interessen. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung hier ist daher auch Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Uns interessiert nicht, welche Person konkret den Newsletter anklickt (technisch geht das), sondern uns interessieren die aggregierten Statistiken, die CleverReach automatisch erstellt. In der Regel haben wir also nur einen Blick darauf, welche Prozentzahl an Empfängern den Newsletter geöffnet haben, oder welcher Inhalt besonders gut ankam. Falls von Ihnen eine konkrete Support-Anfrage zum Newsletter gestellt wird, könnten wir (technisch gesehen) aber auch Ihr Verhalten bezüglich des Newsletters einzeln betrachten.

Widerspruchsmöglichkeit / Newsletter abbestellen

Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen bzw. kündigen. Den Link dazu finden Sie am Ende jeden Newsletters. Hierdurch widerrufen Sie Ihre Einwilligung bzw. widersprechen einer weiteren Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands.


4. Cookies

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis: Sie können selbst dafür sorgen, dass überhaupt keine Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, oder dass die Speicherung nur von bestimmten Cookies zugelassen wird. Dies können Sie in Ihren Internetbrowser-Einstellungen auswählen. Sie können dort auch die gespeicherten Cookies einsehen und löschen.

Wenn Sie alle Cookies blockieren, kann es sein, dass Ihnen nicht alle Funktionen unserer Website zur Verfügung stehen.

Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Cookies sind Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website von unserem Webserver an Ihren Browser gesandt und von diesem auf Ihrem Rechner für einen späteren Abruf vorgehalten werden. Durch ein Cookie kann Ihr Internetbrowser also identifiziert werden, wenn Sie die Website erneut aufrufen. Es gibt Session-Cookies, das sind solche, die sich bei Schließen des Browsers wieder löschen und es gibt persistente Cookies, die auf der Festplatte gespeichert werden, bis ihr voreingestelltes Ablaufdatum erreicht ist oder bis sie aktiv durch Sie entfernt werden.


a) Eigene Cookies

Wir nutzen eigene Cookies, um die Funktionalität und Gestaltung unserer Website zu gewährleisten. Einige Elemente unserer Internetseite setzen notwendig voraus, dass Ihr Internetbrowser nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird (Bsp.-Cookie: wbx-cookie-accept). Für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Cookies, die wir auf unserer Website setzen um die Funktionalität unserer Website und unseres Angebots zu gewährleisten, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 (1) lit. f DSGVO.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wie einleitend in diesem Abschnitt mitgeteilt, können Sie durch Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies ermöglichen oder beschränken. Cookies, die von Ihrem Internetbrowser bereits gespeichert wurden, können Sie dort jederzeit löschen. Wenn Cookies für unsere Website beschränkt oder deaktiviert werden, kann es sein, dass nicht alle Funktionalitäten genutzt werden können.


b) Fremde Cookies (Third-Party-Cookies/Drittanbieter-Cookies)

Wir verwenden auf unserer Website Cookies von sog. „Drittanbietern“. Das bedeutet, dass im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website Daten von in Ihrem Web-Browser an den Webserver des Dritten übertragen werden und dort gespeichert werden.

Matomo (ehemals Piwik)

Wir benutzen auf unserer Website den Open-Source-Analysedienst Matomo (matomo.org). Mit der Analyse können wir ermitteln, wie viele Besucher auf unsere Website zugegriffen haben.

Matomo setzt Cookies, die folgende Informationen (anonymisiert) speichern:

Name Cookie Zweck des Cookies Speicherdauer
_pk_id.73.342d Zuordnen des Nutzers, Setzen einer Sitzungs-ID 1 Jahr
_pk_ses.73.342d Aufzeichnen Aktionen des Nutzers auf Webseite 1 Tag


Die Matomo-Software anonymisiert IP-Adressen vor ihrer Speicherung. Die Verarbeitung Ihrer Informationen (zu Anonymisierungszwecken) erfolgt pseudonym und wir werden keine Zusammenführung mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen vornehmen.

Wir nutzen die dadurch erhobenen Daten zu statistischen Zwecken, um unsere Website und Angebote zu optimieren. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO.

Sie können die Speicherung von Matomo-Cookies entweder direkt in Ihren Browser-Einstellungen selbst unterbinden, oder die Verarbeitung Ihrer Daten unterbinden.


5. Social Media

a) Inhalte Dritter, die auf unserer Website eingebunden sind

YouTube

Wir binden zum Zwecke der ansprechenden Gestaltung unserer Website Videos von YouTube der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: „YouTube“) ein. Wir setzen dabei den erweiterten Datenschutzmodus[AH1] ein, so dass Informationen über Sie mit YouTube nur geteilt werden, wenn Sie durch Anklicken des Abspielbuttons des Videos das Video aktivieren.

Wenn Sie das Video aktivieren, setzt YouTube Cookies ein, um zu Analysezwecken und zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit Informationen zu sammeln. Die Daten werden laut YouTube pseudonymisiert verarbeitet. Wenn Sie jedoch bei Ihrem Google- oder YouTube-Konto angemeldet sind, können die Daten ggf. direkt mit Ihrem YouTube-Konto verknüpft werden.

Weitere Informationen zum Datenschutz, auch zur Speicherdauer Ihrer Daten bei YouTube finden Sie in den Datenschutzrichtlinien von Google unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Rechtsgrundlage für die Einbindung des Dienstes von YouTube auf unserer Website und damit einhergehende Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO.

YouTube/Google ist unter dem Privacy Shield zertifiziert, deswegen bestehen bei der Übermittlung an YouTube geeignete Garantien zum Schutz von personenbezogenen Daten. Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI sowie https://policies.google.com/privacy/frameworks?hl=de&gl=de.


b) Icon-Links zu Social Networks

Auf unserer Website setzen wir kleine Icons ein, die jeweils auf unseren Webauftritt auf Plattformen von Dritten (Facebook, Instagram und YouTube) verweisen. Es handelt sich jeweils um Hyperlinks, also werden keine Daten von Ihnen automatisch übertragen, sondern erst, wenn Sie auf die Icons klicken und sich in Ihrem Browser ein neuer Tab mit der Website des Drittanbieters öffnet.


c) Facebook

Wir betreiben auf der Social Media Plattform Facebook (Facebook Inc., Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland, (im Folgenden: "Facebook") eine Fan-Page, die wir auf unserer Unternehmensseite über das Facebook-Icon verlinken. Solange Sie nicht auf den Link klicken, erhält Facebook keine Daten von Ihnen. Wenn Sie den Link anklicken, um beispielsweise unseren Unternehmensauftritt bei Facebook anzusehen oder unsere Seite zu „liken“, erhält Facebook Daten von Ihnen (welche Daten Facebook erhält, hängt auch davon ab, ob Sie bei Facebook mit Ihrem Nutzerprofil eingeloggt sind, während Sie die Seite anklicken oder nicht).

Während Facebook diese Daten in eigener Verantwortlichkeit unter anderem dazu nutzt, um Profile zu erstellen, können wir auf unserer Unternehmenshomepage lediglich aggregierte Daten, d.h. Statistiken sehen, die keinen Personenbezug mehr haben. Diese werden „Page Insights“ genannt. Mehr Informationen über die Page Insights finden Sie unter folgendem Link:

https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Aufgrund der Vorgaben der DSGVO haben wir mit Facebook eine von Facebook bereitgestellte Vereinbarung geschlossen, in der die gemeinsame Verantwortlichkeit für unsere Fan-Page geregelt ist. Sie finden diese Vereinbarung in deutscher Sprache unter folgendem Link:

https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Daraus ergibt sich, dass Facebook primär für die aggregierten Insight-Daten verantwortlich ist. Außerdem wird Facebook sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Insights-Daten erfüllen (u. a. Art. 12, 13 DSGVO, Art. 15–22 DSGVO und Art. 32–34 DSGVO). Wenn sie eine Anfrage bzgl. unserer Facebook-Fanpage an uns richten, werden wir Facebook zeitnah darüber informieren. Facebook wird laut unserer Vereinbarung die Anfrage beantworten.

In der Nutzung und Verknüpfung unterschiedlicher Kommunikationskanäle liegt unser berechtigtes Interesse zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung erfolgt auf der RechtsgrundlageArt. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Datenrichtlinie von Facebook finden Sie unter folgendem Link:https://www.facebook.com/policy.php.

Facebook ist unter dem Privacy Shield zertifiziert, deswegen bestehen bei der Übermittlung an Facebook geeignete Garantien zum Schutz von personenbezogenen Daten. Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.facebook.com/about/privacyshield sowie https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC.

6. Inanspruchnahme von Dienstleistern

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir ggf. bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten Dienstleister einsetzen, mit denen wir Auftragsverarbeitungsverträge abgeschlossen haben (z.B. für das Website-Hosting). Sofern Auftragsverarbeiter in einem Drittstaat (nicht innerhalb der EU) die Datenverarbeitung vornehmen, stellen wir sicher, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau Ihrer Daten nicht untergraben wird (Art. 44 ff DSGVO).Rechtsgrundlage für den Einsatz von Dienstleistern ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Beauftragung von Dienstleistern (Spezialisten oder sonstige Leistungserbringer in Bereichen, die wir nicht selbst bedienen können) entspricht unserem berechtigten Interesse. Falls Sie eine Kopie der geeigneten oder angemessenen Garantien erhalten möchten, teilen Sie uns dies gerne (s.o. Ziff. 1) mit.


7. Ihre Rechte

Wenn wir Ihre Daten verarbeiten, sind Sie „Betroffener“ im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Löschung, Recht auf Unterrichtung sowie Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus haben Sie ein Widerspruchsrecht und ein Widerrufsrecht und das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Im Folgenden finden Sie einige Details zu den einzelnen Rechten:

a) Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, haben Sie das Recht, insbesondere Auskunft über Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger oder Empfängerkategorien, ggf. Speicherdauer zu erhalten.

b) Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung der Daten, die wir über Sie gespeichert haben, wenn diese Daten unrichtig oder unvollständig sind. Wir nehmen die Berichtigung oder Vervollständigung unverzüglich vor.

c) Recht zur Einschränkung der Verarbeitung

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Ein Beispiel hierfür ist, dass Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten und wir für eine bestimmte Dauer die Richtigkeit überprüfen müssen. Für die Dauer der Prüfung werden Ihre Daten nur eingeschränkt verarbeitet. Ein anderes Beispiel für die Einschränkung ist es, dass wir zwar Ihre Daten nicht mehr brauchen, Sie sie aber für einen Rechtsstreit benötigen.

d) Löschungsrecht

Sie haben in bestimmten Situationen das Recht, von uns zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die wir die Daten erhoben haben, nicht länger benötigen oder wenn wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet haben. Ein weiteres Beispiel wäre es, dass wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, Sie Ihre Einwilligung widerrufen und wir die Daten nicht aufgrund einer anderweitigen Rechtsgrundlage verarbeiten. Ihr Löschungsrecht besteht aber nicht immer. Es kann beispielsweise sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen oder weil wir sie für einen Rechtsstreit benötigen.

e) Unterrichtungsrecht

Wenn Sie Ihr Berichtigungs-, Löschungs- oder Einschränkungsrecht gegenüber uns geltend gemacht haben, sind wir dazu verpflichtet, allen Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben unter bestimmten Bedingung das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, dass diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden. Das ist dann der Fall, wenn wir die Daten entweder aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten oder aufgrund eines Vertrags mit Ihnen und dass wir die Daten mithilfe automatisierter Verfahren verarbeiten.

Sie haben dabei das Recht zu erwirken, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist und Freiheiten und Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

g) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf von Art. 6 (1) lit. e oder lit. f DSGVO beruht, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen genanntes Profiling.

Wir verarbeiten nach einem Widerspruch Ihre personenbezogenen nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen, werden wir diese nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

h) Widerrufsrecht

Sie haben gem. Art. 7 (3) DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung nicht rückwirkend unwirksam.


i) Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Sie können insbesondere im Mitgliedstaat Ihres Wohnortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Ihr Beschwerderecht geltend machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Eine Übersicht über die jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten der Länder sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.


8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzbestimmungen

Stand: Februar 2020

Newsletter

Wollt Ihr auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert unseren Newsletter.