Teilnahmebedingungen

§ 1 Geltung

(1) Die vorliegenden Teilnahmebedingungen enthalten die zwischen Ihnen und uns, der Off The Beaten Track GmbH, Hohenzollernstr. 14, 80801 München, ausschließlich geltenden Bedingungen für alle zwischen Ihnen und uns geschlossenen Verträge, Leistungen und Angebote. Diese Teilnahmebedingungen sind Bestandteil aller Verträge, die wir mit Ihnen über die von uns angebotenen Leistungen schließen.

(2) Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ihnen oder Dritter finden keine Anwendung, auch wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widersprechen.

§ 2 Teilnahme; unsere Leistung; Vertragsschluss

(1) Wir organisieren Routen mit verschiedenen Stationen (im Folgenden die „Ausfahrt“), die die Teilnehmer einer Ausfahrt in dem jeweils festgelegten Zeitraum nachfahren können.

(2) Die Anzahl der Teilnahmeplätze ist begrenzt; die Vergabe erfolgt durch unsere Auswahl aus den eingegangenen Anmeldungen/Bewerbungen. Ein Anspruch auf einen Startplatz besteht nicht. Nach der Anmeldung/Bewerbung erhalten die Teilnehmer eine Bestätigungsmail zum Eingang der Anmeldeunterlagen. Wir prüfen die Anmeldedaten und erst nach dieser Prüfung erhalten die ausgewählten Teilnehmer ein verbindliches Angebot von uns. Die Frist für die Annahme des Angebots beträgt 5 Tage. Durch Annahme des Angebots kommt der Vertrag zustande.

(3) Wir erheben eine Teilnahmegebühr, die mit Annahme unseres Angebots sofort fällig wird. Sollte die Zahlung 14 Tagen nach Fälligkeit nicht erfolgen, behalten wir uns das Recht vor, von dem Vertrag zurückzutreten. Die Plätze werden dadurch wieder frei und können anderweitig vergeben werden. Die Rücktrittserklärung erfolgt per E-Mail.

(4) Unsere Leistung besteht in der Organisation der Ausfahrt sowie freier dokumentarischer Begleitung der Veranstaltung. Die Organisation beinhaltet ein Meeting pro Tag, Routen mit Beschreibungen für den jeweiligen Tagesabschnitt („Tagesbriefing“), Rallye-Booklet, Teamausweise, Rallye-Shirt, Fahrzeug-Aufkleber und Empfehlungen für Hotels in den jeweiligen Zielorten. Nicht Gegenstand unserer Leistung sind insbesondere die Unterbringung und Verpflegung (Kraftstoff, Pannen-Service, Maut, Zoll, medizinischer Service, etc.). Die Veranstaltung an sich, aber auch die Teilnahme einzelner Personen, werden durch uns oder von uns beauftragten Fotografen frei dokumentarisch begleitet, indem Bild-, Ton- und Filmaufnahmen erstellt werden. Eine nach unserem Ermessen ausgesuchte Auswahl der erstellten Bild,- Ton- und Filmaufnahmen werden zu werblichen Zwecken auf unserer Website und auf sozialen Medien verwendet. Hierfür werden wir die Aufnahmen ggf. verändern und anpassen (z.B. Retusche-Farb- und Auflösungsanpassungen; Einfügen von Texten; Änderung von Hintergründen). Ferner verwenden wir ggf. eine nach unserem Ermessen ausgesuchte Auswahl von Aufnahmen im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, auch zur Weitergabe an Dritte. Hierfür werden Aufnahmen auch vervielfältigt und auf Speichermedien verbreitet.

(5) Für die einzelnen Strecken sprechen wir im Tagesbriefing Empfehlungen aus, für welche Fahrzeuge und Fahrer sie geeignet sind und stufen eine Route von leicht bis schwer ein. Es obliegt dem jeweiligen Teilnehmerteam zu entscheiden, ob Team und Fahrzeug für eine Strecke geeignet sind.

(6) Im Falle höherer Gewalt, wie Naturkatastrophen, Unruhen oder ausdrücklicher Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes sind wir berechtigt, die Ausfahrt abzusagen oder die Route zu ändern. Wird die Ausfahrt wegen höherer Gewalt abgesagt, erhalten die Teilnehmer, die an uns geleistete Zahlungen anteilig in dem Verhältnis zurückerstattet, wie wir unsere Leistungen bereits erbracht haben.

§ 3 Teilnehmer/Team

Jedes Fahrzeug muss mit mindestens zwei Personen besetzt werden, die zum Zeitpunkt des Rallye-Starts das 18. Lebensjahr vollendet haben und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind. Ein Fahrerwechsel innerhalb des Teams ist während der Ausfahrt jederzeit möglich.

§ 4 Pflichten der Teilnehmer; Ausschluss

Die Teilnehmer müssen sich an die jeweils geltenden (Landes-)Gesetze halten, insbesondere an die Straßenverkehrsregeln in den jeweiligen Ländern. Wir behalten uns vor, Teilnehmer von der Ausfahrt auszuschließen, die sich auch nach einer entsprechenden Abmahnung durch uns nicht an die geltenden Straßenverkehrsregeln halten und dadurch die Ausfahrt insgesamt gefährden.

§ 5 Sponsoring

Den Teilnehmern ist es gestattet, die eigene Teilnahme durch Sponsoren zu finanzieren. Die Werbemaßnahmen müssen sich auf das eigene Fahrzeug und Team beschränken. Den Sponsoren ist es nicht gestattet, als Sponsor der Gesamtveranstaltung aufzutreten. Außerdem dürfen die Sponsoren nur mit schriftlicher Zustimmung durch uns mit der Ausfahrt werben.

§ 6 Rücktritt/Kündigung

  • Einem Teilnehmer ist es gestattet, von der Teilnahme der Ausfahrt zurückzutreten. Kann der Startplatz an einen Dritten vergeben werden, ist der Rücktritt kostenlos. Ansonsten ist die Teilnahmegebühr vollständig zu bezahlen.
  • Wir behalten uns das Recht vor, nach Beginn der Veranstaltung den Vertrag zu kündigen, wenn der Teilnehmer auch nach einer entsprechenden Abmahnung durch uns die Durchführung der Veranstaltung nachhaltig stört, Anweisungen nicht befolgt (wie z.B. befahren von Gebieten, die von uns als gefährlich eingestuft sind), der Teilnehmer sich gegenüber anderen Teilnehmern sportlich unfair verhält oder sich in solchem Maße vertragswidrig oder gesetzeswidrig verhält, dass die sofortige Kündigung gerechtfertigt ist.

§ 7 Haftung

Wir haften – gleich aus welchem Rechtsgrund – auf Schadensersatz oder auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen in den Absätzen 1 bis 5.

(1) Soweit sich aus unseren Teilnahmebedingungen einschließlich der Bestimmungen dieses § 7 nichts anderes ergibt, haften wir bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

(2) Auf Schadensersatz haften wir bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur

a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

b) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen); in diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

(3) Die sich aus Abs. 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir einen Mangel unserer Leistung arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Leistung übernommen haben, sowie bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

(4) Die Regelungen dieses § 7 gelten für den Ersatz vergeblicher Aufwendungen entsprechend.

(5) Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Schadensersatzhaftung unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 8 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht beeinträchtigt.

(3) An einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nehmen wir nicht teil und sind dazu auch nicht verpflichtet.

Newsletter

Wollt Ihr auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert unseren Newsletter.